Agriturist Prile


Der Bauernhof

Die Struktur ist von viel Grün, Olivenbäumen und Mittelmeer umgeben, in einem breiten, flachen Bereich von Wäldern und Hügeln voller Obstbäume und Weinberge des Doc Monteregio von Massa Marittima umgeben.
Das geschichtsträchtige familiäre Gehöft, die Verbundenheit mit der Natur (Nello ist Landwirt), die Freude am Schönen und der Geselligkeit, das alles macht aus dem Agrotourismus Prile einen Ort der Harmonie, die man bereits unmittelbar bei der Ankunft wahrnimmt.

Das Bauernhaus wurde im Laufe der Jahre erweitert und entwickelte ein gemütliches und bodenständiges Erscheinungsbild. Es gibt viel Platz für Spaziergänge, Entspannung und Gespräche. Die fünf Apartments und vier Doppelzimmer sind allesamt vom Garten aus erreichbar, der von zahlreichen Kletterpflanzen begrenzt wird.

 

Nello und Nadia mit ihren drei Kindern Cecilia, Corrado und Caterina, wohnen in diesem großen Haus: sie empfangen die Gäste und geben bei Bedarf gerne Ratschläge und Tipps zum Erkungen der Umgebung.

Oft veranstalten sie Grillabende oder geführte Ausflüge in das Umland. Der Name „Prile“ wurde gewählt um an den bedeutenden See zu erinnern, an dessen Ufer einst die beiden etruskischen Städte Vetulonia und Roselle mit ihren Handelshäfen lagen.

Heute ist von diesem See nur noch ein Sumpfgebiet übrig, das stimmungsvolle, unweit des Agrotourismus berfindliche Naturschutzgebiet Diaccia Botrona. Dieses eindrucksvolle Ausflugsgebiet ist über Landstraßen von Castiglione della Pescaia oder der Insel Clodia aus erreichbar. Ein Multimedia-Museum ermöglicht es, die vielfältige hier beheimatete Vogelwelt durch im Schilf platzierte Kameras zu beobachten.

Die Unterkunft

Booking Request - DE